Breakdance

Breakdance entstand in den Ghettos der South Bronx. Mit verschiedenen Moves und Tricks entwickelt man seinen eigenen individuellen Breakdance-Style, der am Ende ein Lebensgefühl der Freiheit gibt.

Breakdance ist im eigentlichen Sinn ein Synonym für B-Boying.

Zu den Elementen des B-Boying zählen im Wesentlichen: "Top Rocking" (Tanzen im Stehen), "Footworks" (Tanzen auf dem Boden), "Freezes" (Verharren in einer möglichst eindrucksvollen Position) und "Power moves" (Rotieren auf einer Körperstelle oder entlang einer Körperachse). "Footworks" und "Freezes" werden häufig auch als "Styles" zusammengefasst.

Einsteigern werden zuerst die Grundschritte, die sogenannten Basics, vermittelt. In diesen Basics sind die Grundfiguren des "B-Boying" enthalten. Hier steht der Tanz in Vordergrund. Die Fortgeschrittenen erlernen dann die "Moves" mit einem höheren Schwierigkeitsgrad, dabei liegt der Fokus darauf, seinen eigenen "Stil" zu finden und viel an sich selbst zu arbeiten.


Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Grundsätzlich kann jeder Interessent kostenfrei an zwei Trainings teilnehmen um einen Eindruck von Breakdance zu bekommen.
Dieselstraße 8
76327 Pfinztal
Bürozeiten: 9:00 - 12:00 Uhr
Trainings Zeiten: 16:00 - 21:00 Uhr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.